Homemelder


  

Akustische Rauchmelder für den Wohnbereich
 (HOMEMELDER)

  • Nutzen:
    Brandfrüherkennung bei Anwesenheit
    Erkennung vor Brandausbruch (bei Schwelbränden)
    Personen- und Sachwertschutz
    In den USA, in Großbritanien und Skandinavien weit verbreitet - gute Erfahrungen!

  • Wirkungsweise:
    neue Geräte arbeiten mit dem photoelektrischen Prinzip(optische Rauchmelder) Durchlicht- oder Streulichtprinzip (keine radioaktiven Präparate)
    bei Alarm wird ein Signalgeber im Melder aktiviert
    Batteriebetrieb (mit und ohne Kontrolleinrichtung);
    mehrere Melder können mittels Leitungen vernetzt werden, sodaß bei Alarm mehrere Signalgeber aktiviert werden
    Externe Spannungsversorgung bei einigen Produkten möglich oder direkter 220 V- Anschluß (zB neben Raumbeleuchtung) bei vernetzten Systemen Preisvergleich mit VdS- bzw. VWA-zugelassenen Brandmeldeanlagen durchführen.

  • Montagehinweise:
    Rauchmelder immer in Deckennähe montieren (Montageanleitung des Herstellers beachten)
    Störquellen ausweichen (nicht über Kochstellen, ...)
    elektrische oder elektronische Geräte (Funktelefon, Funkspielzeug, Leuchtstoffleuchte) können Fehlauslösungen hervorrufen.

  • Anwendungsbereiche: 
je nach Schutzziel
    Überwachung von Kinderzimmer, Seniorenräumen, Schlafräumen bzw. Vorräumen zu Schlafräumen.
    beste Schutzwirkung wird erreicht, wenn alle Räume - ausgenommen Nassräume (WC) - überwacht werden 

    ERSETZT NICHT EIN ZUGELASSENES BRANDMELDESYSTEM 
Eine Alarmweiterleitung zu einer öffentlichen Empfansanalge ist von Alarmannahmestellen grundsätzlich nicht erlaubt (Anschaltebedingungen).