eiko_icon T11/19 VU mit eingeklemmter Person

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 797
Einsatzort Details

B1 - Höhe Haid
Datum 14.04.2019
Alarmierungszeit 19:26 Uhr
Alarmierungsart Pager, Sirene
Einsatzleiter HBM Spaller B.
eingesetzte Kräfte

FF HÖRSCHING
CHRISTOPHORUS 10
FF TRAUN
    ROTES KREUZ
    POLIZEI
    FF RUTZING
      Martin 3
      Fahrzeugaufgebot   TLFA-4000  LFB-A2  c10  Rettungsfahrzeug  Polizei  Martin 3
      Verkehrsunfall

      Einsatzbericht

      Aus noch ungeklärten Gründen kam es auf der Wiener Bundesstraße zwischen Hörsching und Marchtrenk zu einem folgen schweren Unfall. Dabei verlor ein Lenker die Kontrolle über seinen Wagen, das Fahrzeug schleuderte mit der Beifahrerseite voran auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Wagen mit dem entgegenkommenden Auto
      Die Personen des einen Fahrzeuges waren so schwer eingeklemmt, das sie mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten befreit wurden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurden sie mit den Notarzthubschraubern Christophorus 10 und Martin 3, sowie den weiteren Rettungsfahrzeugen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.
      Die Polizei führte die Spurensicherung am Einsatzort durch. Anschließend konnten die Aufräumarbeiten begonnen werden.
      Die Wiener Straße war zwischen Marchtrenk und Hörsching dreieinhalb Stunden gesperrt.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder